Die besten Fotos weit und breit - Events, Golf, Hotels, Kultur, Messen und Kongresse.

Archive for 'Portraits'

2 März 2013

Fussballerportraits mal anders: Die F-Jugend des ASV Neumarkt.

0 Kommentare

Es erreichte uns  der Hilferuf der F-Jugend des ASV Neumarkt: “Thomas, zu Hülf, wir spielen demnächste bei einem Turnier mit, wo auch die Bayern dabei sind und die wollen Fotos von uns fürs Programmheft”!
Da wirklich nur übelstes Bildmaterial existierte und somit echte Not am Mann war, zogen wir nach harten Honorarverhandlungen (eine Kiste Weizen) gen Oberpfalz.

Natürlich warteten wir mit den Bildern bis NACH dem Spiel.  Weil die Jungs mit Schrammen an den Knien einfach authentischer rüberkommen.

Und selbstverständlich waren die Bilder die geilsten im Programmheft.
Ehrensache!  .-)

Weizensponsor:  Manni Zander

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16 Februar 2013

Das Stadttheater geht in die Schulen . Mit “Escape” von Rainer Lewandowski wird erstmals ein Stück in Klassenzimmern aufgeführt.

0 Kommentare

Escape!
Jugendstück von Rainer Lewandowski
Unterricht in einer Schulklasse irgendwo in Fürth oder der Region. Unvermittelt betritt ein junger Mann das Klassenzimmer, hängt das Bild eines maskierten Jungen an die Tafel und erzählt von seinem angeblichen Freund Jens, einem zurückgezogenen, oft verträumten Jungen, einem, der anscheinend wenige Freunde hat, aber daran glaube oder einmal daran geglaubt habe, “dass alles besser sein könnte, wenn man aufeinander zugeht.”
Jens schreibt Gedichte, verliebt sich in eine Mitschülerin, später in eine weitere und fällt in der Schule oft durch Passivität, manchmal auch durch unangepasstes Verhalten auf. Von Lehrern und Mitschülern fühlt er sich missverstanden, verliert sich in seinen Tagträumen und seinem Wunsch nach Freiheit. Jens lebt hin- und hergerissen zwischen Gewalt verherrlichenden Computerspielen, wachsenden Anforderungen in der Schule, Liebeskummer und Opernarien. Ein gefährlicher Strudel beginnt.

Aber wer ist oder war Jens überhaupt? Und wer ist der junge Mann, der da im Klassenzimmer vor den Schülern steht? Was ist tatsächlich geschehen und was sind Phantasien des jungen Mannes, der da vor den Schülern steht?
Die jugendlichen Zuschauer werden in “Escape!” an dem Aufführungsort mit Jens’ Geschichte konfrontiert, an dem sie täglich aufs Neue auch in der Realität ablaufen könnte: An ihrer eigenen Schule, mitten im eigenen Klassenzimmer. So wird Jens einer von ihnen. Themen wie Mobbing, Einsamkeit, Aggression und Eskapismus unter Jugendlichen werden in diesem Ein-Personen-Stück unmittelbar und intensiv erlebt.

Nach einer erfolgreichen Aufführungsserie im Frühjahr 2012 wird das Stück ab November an Fürther Schulen und Schulen der Region wieder aufgenommen.
Da die Geschichte und die ungewöhnliche Theatersituation viele Fragen aufwerfen werden, die nicht unbesprochen im Raum stehen bleiben sollten, ist im Anschluss an die Aufführung ein 45-minütiges Gespräch mit dem Schauspieler Tristan Fabian und dem Regisseur Johnnes Beissel vorgesehen. Ausführliche Materialien zur weiteren Nachbereitung im Unterricht werden den Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Stadttheater Fürth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16 Februar 2013

Pressefotos für CoLabs in der Tafelhalle Nürnberg

0 Kommentare

Co>labs: Breathless
Atemlosigkeit, nach Luft ringen, beschleunigen, auf der Überholspur, keine Atempause. Die Produktion von co>labs untersucht das Atmen als Grundvorgang des Lebens in seinen Extremzuständen von der Atemlosigkeit bis zum kontemplativen Atemschöpfen.
Dafür wird der Saal des Künstlerhauses von Peter Wendl, Künstler der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, in einen atmenden Raum verwandelt. Das Ein- und Ausatmen als Grundbewegung wird zum Ausgangspunkt der Choreographie, Atem als Geräusch wird zum Sound, der Atem des Publikums zum Mitakteur. Der in Atem-Yoga ausgebildete Tänzer Steven Ron Barrett wird das Publikum im eigenen Atmen anleiten. Welche Erfahrungen können die Zuschauer mit den Varianten des Atemholens und –gebens machen? Kann man sich veratmen, wie man sich verschluckt oder verirrt? Als Metapher für den Zustand der beschleunigten, urbanen Gesellschaft steht der Atem zwischen der Sucht nach Reiz und der Sehnsucht nach Oasen der Ruhe.
Haben wir in unserer Hyperaktivität und Erschöpfungsmüdigkeit schon verlernt, uns in etwas zu versenken?

An dieser Frage entfaltet sich der interdisziplinäre Abend in der Inszenierung von Beate Höhn nach einer Idee von Arne Forke.

Co>labs
Tafelhalle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27 Januar 2013

Portraits und Moodfotos für Nürnberger Steuerkazlei.

0 Kommentare

Für die Steuerberatungs-und Rechtsanwaltskanzlei Kunert standen Stimmungsfotos und Mitarbeiterportraits für die von Sauer Staudacher Kommunikation neugestaltete Webseite auf dem Programm.

 

 

 

 

 

 

 

 

24 Januar 2013

Interviewfotos des Erlanger OBs Dr. Siegfried Balleis

0 Kommentare

Für den Marketingverein der Metropolregion Nürnberg durfte ich lebendige Portraits des Erlanger Oberbürgermeisters Dr. Siegfried Balleis schießen .
Agentur: Sauer Staudacher Kommunikation


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/25/d82409731/htdocs/eventfotos/wp-includes/functions.php on line 3314